Datenschutz

Stand: Juni 2020

1. Allgemeines

1.1. Verantwortlicher im Sinne des Datenschutzrechts ist:

Annegret Lang
Michael-Beer-Str. 56
87435 Kempten
E-Mail: info@annegret-lang.de

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns sehr wichtig. Wir verarbeiten Ihre Daten in erster Linie, um eine funktionsfähige und komfortabel zu bedienende Website bereitzuhalten. Wir möchten sicherstellen, dass Sie über diese Webseiten unsere Inhalte und Angebote nutzen können. Außerdem verarbeiten wir Ihre Daten nur, wenn und soweit dies durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist. Weitergehende Hinweise entnehmen Sie bitte den nachfolgenden Ausführungen.

1.2. Die Datenschutzerklärung können Sie jederzeit unter der URL https://annegret-lang.de/datenschutz/ abrufen und abspeichern oder ausdrucken.

2. Verarbeitung personenbezogener Daten während der Nutzung unserer Webseite

2.1. Bei jedem Aufruf unserer Internetseite werden von unserem System automatisiert Daten und Informationen Ihres Computersystems erhoben. Diese Daten werden in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Es findet keine Speicherung der vorgenannten Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten statt. Wir erheben dabei folgende Daten:

    • Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
    • Ihr Betriebssystem
    • Ihre IP-Adresse
    • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
    • Websites, von denen Ihr System auf unsere Internetseite gelangt
    • Websites, die von Ihrem System über unsere Website aufgerufen werden

2.2. Es ist erforderlich, dass unser System die IP-Adresse vorrübergehend speichert, damit eine Auslieferung der Website an Ihren Rechner erfolgen kann. Für die Dauer der jeweiligen Nutzung der Website muss hierfür Ihre IP-Adresse gespeichert bleiben. Die Speicherung in Logfiles dient daher der Funktionsfähigkeit der Website. Zudem nutzen wir diese Daten zur Optimierung unserer Website und Absicherung unserer informationstechnischen Systeme. Die Daten werden in diesem Zusammenhang nicht zu Marketingzwecken verwendet. Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f Datenschutzgrundverordnung (nachfolgend: „DSGVO“).

2.3. Die Daten werden solange gespeichert, bis die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung erforderlich ist. Sofern Daten zur Bereitstellung der Website erforderlich sind, entfällt die Erforderlichkeit, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Ihre Daten werden danach automatisch gelöscht. Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies in der Regel nach spätestens dreißig Tagen der Fall. Werden die vorgenannten Daten weiter gespeichert, wird Ihre IP-Adresse in diesem Falle jedoch gelöscht oder verfremdet, sodass keine Zuordnung des aufrufenden Internetanschlusses mehr möglich ist. Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich.

2.4. Soweit wir Ihr Nutzungsverhalten auf unserer Webseite darüber hinaus und ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung auswerten, verwenden wir Ihre Daten ausschließlich in anonymisierter Form, um die Bedienbarkeit der Webseite und das Nutzungserlebnis für unsere Besucher zu verbessern. Pseudonymisieren bedeutet, dass Merkmale, die einen eindeutigen Personenbezug zulassen, entfernt werden und durch einen neuen Wert ersetzt werden. Ohne Kenntnis dieses Werts kann eine Rückschlüsselung Ihrer Daten nicht erfolgen. Die Einzelheiten hierzu entnehmen Sie bitte Ziffer 3 dieser Datenschutzerklärung.

3. Cookies – Allgemein

3.1. Diese Seite setzt keine Cookies.

4. Kontaktformular & E-Mail

4.1. Sie können über verschiedene Kontaktformulare auf unserer Webseite, per E-Mail oder telefonisch mit uns in Kontakt treten.

4.2. Sofern Sie Daten in die dafür vorgesehene Eingabemaske des Kontaktformulars eingeben, werden diese an uns übermittelt und durch uns verarbeitet. Hierbei handelt es sich um folgende Daten:

  • Thema/Grund der Kontaktaufnahme
  • Ihr Name
  • Telefonnummer
  • E-Mail-Adresse
  • Nachricht

4.3. Sobald Ihre Nachricht abgesendet wird, werden zudem folgende sonstige Daten gespeichert:

  • Ihre IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Absendung

4.4. Die Verarbeitung von sonstigen Daten (z.B. Verbindungsdaten, siehe Ziffer 8.3) während des Absendevorgangs soll einen Missbrauch des Kontaktformulars verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme gewährleisten. Rechtsgrundlage ist insoweit Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Diese Daten werden spätestens nach einer Frist von dreißig Tagen gelöscht.

4.5. Im Falle einer Kontaktaufnahme können Sie der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. Dazu richten Sie lediglich formlos eine entsprechende Nachricht an die unter Ziffer 1.1. genannten Kontaktdaten. In diesen Fällen ist eine Bearbeitung Ihrer Nachricht allerdings nicht möglich.

4.6. Ihre Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Daten durch Annegret Lang können Sie jederzeit widerrufen, ohne dass dies jedoch Auswirkungen auf die Rechtmäßigkeit der bis dahin erfolgten Verarbeitung ihrer Daten hat. Ihren Widerruf können Sie per E-Mail an info@annegret-lang.de oder postalisch an die Adresse unter Punkt 1.1. richten.

4.7. Falls die Daten zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, kann eine vorzeitige Löschung nur erfolgen, soweit vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen dies zulassen. Welche Speicherfristen hierbei gelten, muss für die jeweiligen Verträge und Vertragsparteien individuell ermittelt werden.

5. Ihre Rechte als Nutzer

Nachfolgend fassen wir Ihre Rechte nach der DSGVO und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) zusammen.

  • Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung – Art. 7 Abs. 3 DSGVO

Sie können Ihre Einwilligungen jederzeit widerrufen. Durch den Widerruf einer Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Bitte richten Sie Ihren Widerruf an:

info@annegret-lang.de

oder per Post an:

Annegret Lang
Michael-Beer-Str. 56

87435 Kempten

  • Recht auf Auskunft – Art. 15 DSGVO, § 34 BDSG
  • Recht auf Berichtigung – Art. 16 DSGVO
  • Recht auf Löschung – Art. 17 DSGVO, § 35 BDSG
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung – Art. 18 DSGVO
  • Mitteilungspflicht – Art. 19 DSGVO
  • Recht auf Datenübertragbarkeit – Art. 20 DSGVO
  • Recht auf Widerspruch – Art. 21 DSGVO
  • Recht, nicht einer automatisierten Entscheidung unterworfen zu werden – Art. 22 DSGVO

Sie können eine umfassende Auskunft über die Ihre Person betreffenden Daten und die Umstände der Verarbeitung verlangen, etwa die Zwecke, zu denen diese Daten verarbeitet werden oder die Dauer der Speicherung. Sie können verlangen, dass unrichtige Daten, die Sie betreffen, korrigiert werden. Sie können grundsätzlich verlangen, dass wir die Ihre Person betreffenden Daten löschen, wenn diese Daten aus rechtlichen Gründen nicht mehr erforderlich sind oder nicht mehr verarbeitet werden dürfen. Sie haben das Recht, eine weitere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu unterbinden, z.B. falls Ihre Daten wegen entgegenstehender Aufbewahrungspflichten noch nicht gelöscht werden können. Wir sind verpflichtet, alle Empfänger, denen Ihre Daten offengelegt wurden, über eine Berichtigung oder Löschung Ihrer Daten oder eine Einschränkung der Verarbeitung zu informieren. Das gilt nur dann nicht, wenn uns die Information unmöglich ist oder mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden ist. Wir unterrichten Sie über diese Empfänger, wenn Sie dies verlangen. Sie sind berechtigt, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format von uns zu erhalten. Sofern wir Ihre Daten verarbeiten, um Direktwerbung zu betreiben, können Sie dem widersprechen. Dies gilt auch für Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Nach Ihrem Widerspruch werden Ihre Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet. Wenn wir Ihre Daten aufgrund eines berechtigten Interesses verarbeiten (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO), haben Sie das Recht, dem zu widersprechen, wenn sich die Gründe hierfür aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling. Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, wenn diese Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise beeinträchtigt.
Eine automatisierte Entscheidung ist ausnahmsweise zulässig, wenn Sie entweder (i) vorher Ihre ausdrückliche Einwilligung erklärt haben, oder (ii) die Entscheidung für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und uns erforderlich ist, oder (iii) geltende Rechtsvorschriften dies gestatten und diese Vorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten.
In den Fällen (i) und (ii) treffen wir angemessene Maßnahmen, um Ihre Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren. Hierzu gehört, dass Sie Ihren Standpunkt erläutern, die automatische Entscheidung anfechten und die persönliche Befassung durch einen unserer Mitarbeiter verlangen können.

  • Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde – Art. 77 DSGVO

Sie haben das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass unsere Verarbeitung der Sie betreffenden Daten gegen die Datenschutzgrundverordnung verstößt.